sFs | Streetfighters - Süd

 


Zurück   sFs | Streetfighters - Süd > Fighter Board > Verschiedenes
Registrieren Hilfe Foto-Galerie Benutzerliste
Kalender Spielhalle Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.06.2016, 10:11   #1
Fury
Bling-Bling Tussi
 
Benutzerbild von Fury
 

Registriert seit: 04.05.2013
Ort: LB
Beiträge: 196
Standard Bericht vom Motorrad-Alpenmarathon 2016

Auf vielfachen Wunsch anbei der Bericht zum Motorradalpenmarathon. Die ersten beiden Teile hat Caro geschrieben, die Gegendarstellung ist von mir.
Enjoy

Anreise zum Alpenmarathon
Diesmal wollten wir schlau sein und hatten uns Heut morgen gleich zur Abfahrt in Regenklamotten gewurstelt.
Noch kurz mit dem üblichen Chaosfaktor den Reifendruck kontrolliert und los gings.
Anfangs noch bei leichter Tröpfelei, die dann aber aufgehört hat. Die blaue Farbe am Himmel kam uns seltsam vor. Das hätte uns eigentlich schon misstrauisch machen sollen.
How ever. Wir sind denn fast in der angedachten Zeit in einer typisch bayrischen, liebevollen rustikalen Pension angekommen.
Die Gepäckrolle und Wasserschutzzeug fataler weise kurz abgeworfen und, von staunenden Kälbchen im Nachbarstall beobachtet, zum Check in des Motorradlon geflizt.
Check in und Breefing erfolgreich absolviert, seltsame Menschen gesehen und anschließend noch mit Hayabusa-Club Menschen n paar Kilometer weiter zum essen gewesen. Dort hat die Flut uns heimtückisch eingeholt. Und war denn auch stetiger, heftiger Begleiter zurück zur Unterkunft.
Wär der Regen nicht so überaus lästig gewesen hätte man die moderne Romantik des Sonnenuntergangs, in den wir gerollt sind und den überaus beeindruckenden, vollendeten Doppelregenbogen besser genießen können.
In Zukunft wird ausschlaggebendes Kriterium zur Zimmerwahl Föhn und Heizlüfter zum trocknen der Klamotten sein.
Spannung auf morgen macht sich breit. Und egal wie- wir werden gerüstet sein!!

Motorradlonbericht
Nachdem wir ja gestern Augenklimpernd mit den Leuten vom Hayabusa-Club ausgemacht hatten uns Heut morgen am Start zu treffen und zusammen los zu kullern hatten wir den Sieg über diesen Tag eh schon halbwegs in der Tasche.
Keine von uns musste den Roadcaptain Mimen, das hat nämlich einer der vier Hayabusa-Reiter erledigt. Und zwar großartig. Ne zweite Duc durfte auch noch mitspielen. Die Berge dort funktionieren irgendwie anders als andere.
Da fährt man fröhlich serpentinig nen Berg hoch und auf dem Kamm, wenn's grade so über den Grat geht, gaukelt einem das Hirn ziemlich glaubhaft vor, das die Welt im Titanic-Style wegschwappt. Dieser Specialeffect sorgt wiederum kurzfristig für ne Überdosis Adrenalin die bewirkt, daß man sorglos und beschwingt den Berg Ninjamäßig und in Highlandermanier runterzus bezwingt.
#‎Freedom!!
Unten angekommen wird einem leicht schlecht, aber man hat ja keine zeit zur auslebung dieses Zustands.
Auf halber Strecke war dann auch unsre alte Bekannte, die Flut, wieder präsent. Schade eigentlich, denn erstens war sie nicht eingeladen und zweitens hätten wir sie auch nicht vermisst.
How ever. Am Ziel angekommen Urkunde und Patch geschnappt und zielsicher zur Unterkunft gegondelt, die Flut zurück gelassen.
Wir sind noch nicht sicher ob sie durch Birgits spontane Fastbag-shopping-Aktion ausreichend verwirrt war und unsre Spur nun endgültig verloren hat.
Zum krönenden Abschluss ein Haus weiter zu abend gegessen und da nette Menschen kennen gelernt.
PS- es gab denn doch noch angenehm-normal-wahnsinnige Menschen.
PPS- wir sind weiterhin, vermutlich erfolglos, auf der Suche nach etwas, das Motorradabschreckend wirkt.


Der Mothoradlon aka. „Die Duc ist doof Teil 2“ aka. Gegendarstellung meinerseits.
Die harten Fakten hat Caro ja bereits beschrieben. Der Alpenmarathon ist wirklich toll und eine sehr empfehlenswerte Veranstaltung. Bei den Distanzen 300, 500 oder 700 Kilometer ist auch für jeden was dabei. Man muss verschiedene Kontrollpunkte anfahren und kleine Aufgaben machen.
Der Regen hatte uns am Ende mal wieder eingeholt, aber davor war es herrliches Wetter in einer herrlichen Landschaft.
Wir hatten wirklich unterschätzt, dass man das ganze eigentlich echt nur mit Navi machen sollte, hatten aber glücklicherweise genug Navigatoren um uns rum versammelt. Highlight: Einmal im Leben ne Turbohayabusa überholt (dass er rechts ran ist und mich vorbeigewunken hat tut nix zur Sache *g*)

Und dann kam der Abreisetag. Dass es geregnet hat versteht sich ja von selbst. Die Ducati (alias „das Miststück“) wollte uns die Aussicht geniessen lassen und hat sich einfach mal direkt am Chiemsee an den Autobahnrand geparkt. Aussicht hatten wir recht lange. Bis der ADAC kam. Wir konnten den Chiemsee fühlen, er lief uns langsam aber stetig in den Kragen. Urlaubsfeeling mit haptischen Eindrücken nennt man das glaube ich. Da ich erstmal abwarten wollte, was jetzt mit Caro und dem Miststück passiert, bin ich dem ADAC hinterher. Ich konnte dabei Waterworld live spielen, die Pfützen wurden immer tiefer.
Als klar war, dass sich auf die schnelle nichts machen lässt, hatte ich Hoffnung auf trockenen Heimfahrt in einem Transporter oder so. Weit gefehlt. Während Caro noch aufs Auto warten musste, bin ich los. Es regnete und regnete. Und es war Stau. Und zwar fast überall. Ich war hin und hergerissen zwischen Neid (weil trocken) auf die Autofahrer und happy, da ich die einzieg war, die irgendwie fahren konnte. Ich bin die Herrin des mich-Durchschlängelns inzwischen.
Kurz vor München dank oberdämlicher Beschilderung falsch gefahren und dank noch viel dämlicherer Baustelle ewig weit zurück fahren müssen.
Als ich abends dann irgendwann daheim ankam (die Situation verbesserte sich so circa ab Ulm, da war der Regen vorbei), war ich dann alles in allem seit über 9 Stunden auf Achse.
An dem WE insgesamt 1.307 Kilometer zurück gelegt, der Tagesschnitt wird gehalten.

Fazit: Marathon war super, das will ich wieder machen. Aber Regen hasse ich inzwischen aus tiefstem Herzen.
Fazit 2: Am Chiemsee lässt sichs aushalten.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.jpg (19,6 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2.jpg (38,4 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3.jpg (31,8 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4.jpg (37,1 KB, 1x aufgerufen)
__________________
Wenns aus Carbon ist dann gehörts mir!

Nach "fest" kommt "ab".
Fury ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Fury für den nützlichen Beitrag:
die-garage-666 (22.06.2016)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS
Für den Inhalt der geposteten Nachrichten/Beiträge ist immer der Poster Verantwortlich!