sFs | Streetfighters - Süd

 


Zurück   sFs | Streetfighters - Süd > Fighter Board > Verschiedenes
Registrieren Hilfe Foto-Galerie Benutzerliste
Kalender Spielhalle Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.06.2016, 18:48   #1
Fury
Bling-Bling Tussi
 
Benutzerbild von Fury
 

Registriert seit: 04.05.2013
Ort: LB
Beiträge: 196
Standard Mit der Hayabusa in Schottland

Hallöchen,

ich bin wieder im Lande und wollte Euch mal an meinem Reisebericht teilhaben lassen und erheitern . Ich bin zusammen mit einer Freundin nach Schottland gefahren. Sie auf der Duc, ich auf der Busa. Und wir sind von Stuttgart bis in die Highlands. Also nix Hänger oder so
Ich kopiere es mal aus meinem Facebook-Reisebericht.

Tage 1&2:
Motto des Tages "Wir müssen los, die Flut ist günstig."
Aber fangen wir bei gestern an.
Wir haben es tatsächlich von LB bis Calais geschafft. Anfangs bei perfektem Reisewetter. Ab Belgien im Dauer-Starkregen. Über 400 km hinweg echt kein Vergnügen. Unterwegs gabs auch einen "Licht-am-Ende-des-Tunnels-Bausatz" gratis: Auf einem nassen Stück geflickter Fahrbahn hats uns beiden dermassen das Heck weggezogen, dass wir komplett geschlingert sind. Spass ist anders. Wir haben es wieder stabilisiert gekriegt. Aber danach waren wir echt am tattern.
Calais an sich ist nett. Wir sind aber nur Kurz was futtern gegangen und dann ins Bett. Um 6 heute früh klingelte nämlich der Wecker. Unsere Fähre ging 7:45 und man sollte eine Stunde früher zum Checkin. Lief an sich alles ganz flauschig. Wir standen vorne in einer Auffahrspur zur Fähre. Als sie uns raufgewunken haben zum Boarding tut alles, nur mein Motorrad nicht! Typisches "Batterieklackern". Hat mir wohl übelgenommen dass ich sie im kalten Zustand ein paar mal hintereinander an den Einfahrten aus gemacht hatte.
Ich sitze also auf dem Bock, rien ne va plus und mir schiesst im übertragenen Sinn schon Blut in die Augen. Da springen auf der Nebenspur 3 Franzosen ausm Auto und schieben. Springt an...glücklich auf der Fähre. Bordcrew super nett, einer der Leichtmatrosen hilft beim Verzurren und hält Smalltalk, da er selbst Biker ist. Übersetzen bis auf 2 nervende Schulklassen sehr gechillt. Wieder unter Deck, Leichtmatrose kommt und wünscht Glück beim Anlassen. Hat aber dann geklappt.
Von Bord, losgefahren. Links Verkehr olé, 2spurige Kreisverkehre...kein Problem. Dann kommt die Flut, wir müssen rechts bzw links ranfahren und die Tauchausrüstung anlegen. Geht ja auch gaaaanz easy und schnell *ironie*. Weiterfahrt , Wetter bessert sich. Also wieder abrödeln. Die nächsten 300 km im Trockenen und sogar teilweise sonnig, aber doch recht kühl.
Als wir beschlossen haben dass wir nach dem nächsten Tankstopp eine Herberge suchen kommt die Flut zurück. Ich war grad zu der Zeit Chiefroadcaptainin....also kurzen Prozeß gemacht und nächste Ausfahrt raus. Genervt davon dass wir im Piss jetzt ein B&B suchen und vor allem finden müssen lassen wir uns um eine Kurve spülen. Und just hinter selbiger war ein Holiday Inn. Hier haben wir uns jetzt spontan einquartiert. Weil jetzt bei uns rien ne va plus ist. Nachher noch ein bisschen rumlatschen (Flut ist wieder weg) und was essen. Morgen dann nochmal ne lange Etappe bis Edinburgh.
Zwischenstand : Inzwischen 1200 km runtergerockt.

Motto von Tag 3: "The weather is here, wish you were beautiful" aka "Shopping mit Paul" aka "Queens of fucking everything"
Der Tag begann gut. Strahlender Sonnenschein und ein Frühstücksbuffet zum Niederknien. Gut gelaunt aufs Bike gestiegen, angelassen und dann....siehe Abschnitt von gestern mit rien ne va plus und Bluteinschuss in die Augen.
Sick of this shit entschieden, gleich den ADAC zu rufen. Die haben das weiter geroutet an den hiesigen AA. Der kam ne halbe Stunde früher als erwartet. Paul stieg aus und musste erstmal lachen als ich sagte "you need a whatever to unscrew the seat". Wat weiss ich denn, wie so ein Kurbeldingsi auf Englisch heisst.
Beim Messen der Batterie wurde der Tod selbiger diagnostiziert. Paul strahlt uns an und sagt "Ladies, lets go shopping". Also rein in die Karre und zu nem riesengroßen Laden. Caro kauft ne neue Regenkombi und ich die Batterie. Eingebaut...läuft. alle glücklich. Paul auch. Mit Verspätung losgefahren und 450 Kilometer runtergerissen. KEIN Regen. Aber es war zapfig kalt. Jetzt sind wir im Kreis Edinburgh in nem coolen alten Guest House. Der Besitzer ist mega lieb und sie haben Hunde. No more words needed.
Ladies and Gentlemen, inzwischen sind wir bei stolzen 1.650 Kilometern. Ihr dürft uns huldigen.

Tag 4.
Gestartet sind wir heute früh bei Edinburgh. Es war kalt, bewölkt und sehr windig und wääääh. Etwas verdrießlich sind wir los. Positiv : musste heute mal keine Batterie kaufen.
Je mehr wir Richtung Highlands kamen, desto mehr hat es aufgeklart und die Sonne kam raus. Wir sind wunderschöne kleine Strassen gefahren und haben die Landschaft bestaunt.
Mit ein bisschen Gegurke haben wir auch die Pension in Oban gefunden. Hier bleiben wir jetzt 2 Nächte und es ist schön, dass wir morgen mal nicht fahren müssen und heute gepflegt in einem Pub versumpfen können. Und eine Destille gibts hier auch. Die steht für morgen auf dem Plan.
Kilometerstand: Circa 1.800.
Wichtiges gälisches Wort gelernt: Baheid. Das bedeutet Dummkopf.

Tag 5 steht bisher unter dem Motto "Bölkstoff". Auf Anraten des Whiskyladenbesitzers sind wir früh zur Distille und konnten gleich die erste Tour buchen. Hatten im Wartebereich noch eine Begegnung mit peinlichen Ossis (mal wieder weiss ich, warum ich gegen den Soli bin). Die Tour war super. Wir durften 13jährige Caskstrength probieren und das Glas behalten und am Ende gabs noch den normalen Whisky.
Danach war durch die Stadt Meandern angesagt. Haben nette Ecken entdeckt.
Wetter hält sich tapfer.
Kurzer Ölcheck bei den Maschinen...alles im Grünen Bereich.
Morgen gehts weiter auf die Isle of Skye. Aber jetzt versumpfen wir erstmal in ner Bar.
__________________
Wenns aus Carbon ist dann gehörts mir!

Nach "fest" kommt "ab".
Fury ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Fury für den nützlichen Beitrag:
derhuhn (05.06.2016), hellbilly (05.06.2016)

Willkommen!
Wenn Du mehr von diesem Beitrag lesen möchtest musst Du Dich einloggen oder registrieren.
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS
Für den Inhalt der geposteten Nachrichten/Beiträge ist immer der Poster Verantwortlich!